Artikel

Tagesgeldkonten vergleichen mithilfe von Online-Portalen

Tagesgeldkonten haben viele Vorteile. Sie haben nahezu nie Kündigungsfristen und ermöglichen das ertragsreiche Parken von Geld über einen Zeitraum, den Kunden selbst bestimmen können. Das taggenaue Abheben ist meist gebührenfrei möglich, was bei Sparbüchern und vielen anderen Geldanlagen nicht der Fall ist. Wer seine Geldanlagen also stets flexibel halten möchte, für den ist ein Tagesgeldkonto eine Option.

Ein Nachteil ist lediglich, dass die Zinsen nicht fixiert werden, sodass der Zinssatz im Laufe des Jahres auch nach unten gehen kann. Zudem ist der übliche Zahlungsverkehr wie das Anweisen von Überweisungen oder auch Lastschriften nicht möglich. Wer auf der Suche nach einem passenden Tagesgeldkonto ist, der sollte online vorab einige Anbieter von Tagesgeldkonten vergleichen. Denn Bank ist nicht gleich Bank. Einige Kreditinstitute ermöglichen die Nutzung eines Tagesgeldkontos nur, wenn man auch sein Girokonto dort laufen lässt, während andere Banken die allein stehende Nutzung ermöglichen.

Zudem sind auch die Zinssätze sehr unterschiedlich und schwanken zwischen 0,5 % und 4 %. Dies kann auch von der Höhe des eingezahlten Kapitals sein. Bei einigen Banken gibt es zudem Neukundenboni, die für Interessierte spannend sein können. Tagesgeldkonten vergleichen ist wichtig, aber nicht schwer. Zahlreiche Online-Portale geben schnell und einfach Aufschluss über die aktuellen Konditionen der meisten Kreditinstitute.